Schokoladenvergiftung

Ihr Hund oder ihre Katze hat Schokolade gefressen? Hunde und Katzen sind sehr empfindlich gegenüber den in der Schokolade enthaltenen Methylxanthinen Theobromin und Koffein. Dieser Rechner lässt sie das Risiko einschätzen. Im Risikobereich setzen Sie sich umgehend mit dem Tierärztlichen Bereitschaftsdienst in Verbindung. Der Tierarzt wird medikamentell Erbrechen auslösen. Das funktioniert natürlich nur, wenn die Schokolade noch im Magen ist. Sind die schädlichen Stoffe schon im Blut, kann man nur noch symptomatisch behandeln.